Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

GO KNOW MORE ABOUT...

Go-know.de

Welcome to www.go-know.de! Go know more about...


Weisheiten der Woche:

"Eine FREUDE vertreibt HUNDERT Sorgen."

"Ein Geheimnis des ERFOLGS: den Standpunkt des Anderen VERSTEHEN."

"Ich WERDE GEDACHT - ALSO BIN ich."

TOP Duaa:

"Allahumma a‘inni ‘ala dsikrika wa schukrika wa husni ‘ibadatik"

Lyrik

TOP SONG: Natascha Atlas - Gafsa

TOP VIDEO: Amr Diab - Amarain

Video

TOP Webpage: Wikileaks

Link

TOP Nachrichten: Spiegel

Link





 

Herzlich willkommen auf www.go-know.de.
Hier kannst du Interessantes lesen, diskutieren und selber hinzufügen! Klicke hier

Wir begrüssen...:


Do you need motivation?


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 330 mal aufgerufen
 Finanzen
Kengoo ( Gast )
Beiträge:

21.11.2008 00:58
Finanzen - Frauen verdienen weniger Zitat · antworten

EINKOMMEN
Frauen verdienen im Schnitt 24 Prozent weniger als Männer

Von wegen Gleichberechtigung: Frauen werden deutlich schlechter bezahlt als Männer. Nach einer neuen Erhebung des Statistischen Bundesamtes gibt es keinen einzigen Wirtschaftszweig, in dem weibliche Angestellte mehr verdienen Frauen 24 % weniger als die Männer.

Wiesbaden - Gleicher Lohn für gleiche Arbeit? Das gilt in Deutschland noch immer nicht, hat das Statistische Bundesamt in einer Erhebung festgestellt: Der durchschnittliche Bruttostundenverdienst von Frauen lag im Jahr 2006 24 Prozent unter dem von Männern.

Im Schnitt erhalten Frauen 14,05 Euro in der Stunde, Männer 18,38 Euro. Der Gehaltsunterschied zieht sich quer durch die Branchen: In keinem Wirtschaftszweig verdienten Frauen im Schnitt mehr als Männer.

Die Statistiker haben für das Jahr 2006 europaweit eine neue Methode angewandt. Einheitliche und einzige Datenquelle ist die Verdienststrukturerhebung, die fast die gesamte Wirtschaft abdeckt. So erscheint der Gehaltsunterschied noch drastischer als früher: Laut den alten Berechnungen wurde der Verdienstabstand mit 22 Prozent angegeben.

Die größten Unterschiede gab es der Statistik zufolge bei unternehmensnahen Dienstleistungen. Dort bekommen Männer brutto fast 30 Prozent mehr als Frauen. Auch im Kredit- und Versicherungswesen sind die Unterschiede deutlich: Dort verdienen Frauen 29 Prozent weniger, im verarbeitenden Gewerbe sind es 28 Prozent.

Im Westen ist der Unterschied sogar noch größer als im Osten: Im früheren Bundesgebiet liegt der Gehaltsunterschied von Männern und Frauen bei 25 Prozent. In den neuen Ländern sind es nur 6 Prozent. Das liegt vor allem daran, dass Männer im Westen durchschnittlich 49 Prozent mehr verdienen als im Osten. Bei Frauen beträgt die Differenz 19 Prozent.

Am geringsten fallen die Gehaltsunterschiede zwischen Männern und Frauen im Bergbau aus, dort liegt der Abstand bei 5 Prozent, im Gastgewerbe sind es 13 Prozent.
Auch nimmt der Verdienstunterschied zwischen Männern und Frauen mit steigendem Alter zu.

Bei den 25- bis 29-Jährigen betrug er durchschnittlich 10 Prozent, bei den 30- bis 34-Jährigen bereits 15. Die Erklärung dafür ist einfach: In diese Lebensphase werden viele Frauen schwanger. Bei den 35- bis 39-Jährigen erhöht sich der Verdienstabstand dann auf 22 Prozent. Bei den 60-Jährigen und Älteren war er mit 31 Prozent am größten.

Quelle: http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,574536,00.html

 Sprung  

Lyrics Natascha Atlas - Gafsa



Go know more about ...?
  • Religion
  • Islam (german)
    Islam
    Bittgebete
    Du´aa
    Islamisches Forum
  • News
  • News (german)
    News (english)
  • Muslim Firmen
  • Restaurants (Halal)
    Firmenfinder
  • Kostenlose E-Cards
  • Ecards
    Ecards mit berühmten Motiven
  • Wissenswertes
  • Kollektives Gedächtnis
    Game:Sea Battle
    Game:Webbli Racers